EU-Aufenthalt

EU-Ophold_Europakort

Als EU-Bürger können Sie ungehindert nach Dänemark einreisen und sich bis zu 3 Monaten ohne Aufenthaltsdokument (Anmeldebescheinigung) in Dänemark aufhalten. Wenn Sie Arbeit suchen, dürfen Sie sich bis zu sechs Monaten ohne Aufenthaltsdokument in Dänemark aufhalten. Der Zeitraum von drei bzw. sechs Monaten wird ausgehend vom Datum der Einreise berechnet.

Falls Sie erwarten, dass Ihr Aufenthalt länger als drei Monate dauern wird, müssen Sie vor dem Ablauf der drei Monate ein Aufenthaltsdokument beantragen.

Das Aufenthaltsdokument ist Ihre Dokumentation, dass Sie als EU-Bürger - oder als Familienangehöriger eines EU-Bürgers - das Recht haben sich in Dänemark aufzuhalten.

Als EU-Bürger ist Ihr Aufenthaltsdokument die Bescheinigung, dass Sie Ihren Aufenthalt angemeldet haben. Die Bescheinigung wird unbefristet ausgestellt und wird gültig bleiben, solange die Voraussetzungen, die ihrer Erteilung zugrunde lagen, weiterhin erfüllt sind.

Nach fünf Jahren ununterbrochenen legalen Aufenthalts in Dänemark können Sie die Bescheinigung beantragen, dass Sie zum unbefristeten (permanenten) Aufenthalt berechtigt sind.

Die Regeln für den Aufenthalt in Dänemark für EU-Bürger und ihre Familienangehörigen sind in der EU-Aufenthaltsbekanntmachung festgelegt.

Nachdem Sie Ihre Anmeldebescheinigung erhalten haben, können Sie sich in der Kommune Ihres Wohnortes an das Amt "Borgerservice" wenden, wo Sie eine Identifikationsnummer (CPR-Nummer) und eine Gesundheitskarte erhalten werden. Die Anmeldebescheinigung ist somit die Voraussetzung, dass Ihnen eine CPR-Nummer zugeteilt werden kann.

Sind Sie finnischer, isländischer, norwegischer oder schwedischer Staatsbürger, müssen Sie kein Aufenthaltsdokument beantragen, da Sie als Staatsbürger der nordischen Länder das Recht haben sich ohne Erlaubnis in Dänemark aufzuhalten.

Wer kann eine Anmeldebescheinigung erhalten?

Antrag und Dokumentation

Dauer der Antragsbearbeitung

Til toppen af siden
Senest opdateret 15. jun 2016
Kontakt os
Forside
Nyheder |Om Statsforvaltningen
Publikationer |FAQ |Presse
Job |Kontakt redaktionen |English